Tippe um zu suchen

Allgemein Regen Schauer / Gewitter Sturm | Orkan Unwetter

Orkan „Sabine“: Alle Infos zur schweren Unwetterlage

Jannis Schneider 9. Februar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
2

Zuletzt aktualisiert am

Das Orkantief „Sabine“ trifft derzeit mit den ersten nennenswerten Böen auf die Nordseeküste. In den kommenden Stunden und Tagen steht uns eine äußerst markante Orkanlage bevor. Das erwartet uns…

„Sabine“ hat Deutschland mit den ersten Böen erreicht. Auch wenn es bereits die ein oder andere schwere Sturmböe an der Nordsee gab; das Hauptwindfeld lässt noch auf sich warten. Denn erst zum späten Nachmittag wird es richtig gefährlich. Im äußersten Nordwesten Deutschlands gibt es dann orkanartige Böen bis in tiefe Lagen; an der Nordsee drohen Orkanböen bis um 130 km/h!

Nachfolgend breitet sich das Hauptwindfeld im Laufe des Abends und in der ersten Nachthälfte der Nacht zum Montag auf die gesamte Nordwesthälfte Deutschlands aus. Dabei gibt es flächig orkanartige Böen um 110 km/h; teilweise aber auch Orkanböen über 120 km/h! In den höheren Lagen muss mit Orkanböen und schweren Orkanböen zwischen 130 und 150 oder gar 160 km/h gerechnet werden. In freien Gipfellagen oberhalb 600 bis 700 m drohen teils Böen von mehr als 180 km/h! Des Weiteren treten verbreitet kräftige schauerartige Regenfälle auf; nicht selten mit eingelagerten Gewittern.

In der zweiten Nachthälfte der Nacht zum Montag verlagert sich die Kaltfront und somit auch der Schwerpunkt nach Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen. Auch hier muss man von orkanartigen Böen, teils auch von Orkanböen über 120 km/h bis ins Tiefland ausgehen. Von Westen her kündigt sich dann eine kleine Tiefdruckwelle an, die zum Montagmorgen dem Westen, vom Vormittag bis in den Nachmittag hinein der gesamten Mitte und dem Süden Deutschlands schwere Sturm- und orkanartige Böen bis ins Tiefland bringt. Zudem sind in Schauerstaffeln einige Graupelgewitter zu erwarten, die kräftig sein können.

In den Abendstunden des Montags und in der Nacht zum Dienstag sorgt ein sich ausprägendes Wellentief in der Mitte und im Süden Deutschlands erneut für kräftig auffrischenden Wind. Mit folgenden Sturm- und schweren Sturmböen bis ins Tiefland steht also auch dann keine Wetterberuhigung auf dem Plan. Auch der Norden Deutschlands kann sich noch nicht entspannen, denn am Dienstag sind auch hier wieder Sturmböen zu erwarten.

Orkan "Sabine" 9. und 10. Februar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
2
Tags: