Tippe um zu suchen

Allgemein Regen Schnee Sturm | Orkan Unwetter

Donnerstag und Freitag Sturmlage mit Dauerregen und Schnee

Jannis Schneider 9. Dezember 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
21

Auch im weiteren Verlauf der Woche stehen brisante Wetterlagen auf dem Plan. Nach der Glatteislage am Mittwoch steht am Donnerstag und Freitag eine Sturmlage mit starkem Dauerregen und teils kräftigen Schneefällen an!

Das Wetter gibt vorerst nicht dauerhaft Ruhe. Nach einer kurzen Pause am Dienstag müssen wir ab der Nacht zum Mittwoch mit regional gefährlichem Glatteis rechnen. Wir haben bereits relativ ausführlich darüber berichtet. Anschließend trifft ab Donnerstagnachmittag, 12. Dezember, eine großräumiges und ausgeprägtes Sturmtief auf den Westen Deutschlands. Es erreicht in der Nacht zum Freitag auch die östlichen Landesteile und beansprucht dann somit die gesamte Bundesrepublik.

Ein erster Höhepunkt wird dabei mit der Warmfront erreicht. Diese beansprucht ab dem Donnerstagabend die westlichen Landesteile und erreicht bis zum Freitagmorgen den Osten Deutschlands. Die Front bringt flächendeckend starken Dauerregen. Dabei fallen nach jetzigem Stand besonders in der Westhälfte Deutschlands innerhalb 12 Stunden häufig 20 bis 30 l/m² Niederschlag. Somit sind in dieser Hinsicht Unwetter denkbar. Ab etwa 400 m ist anfangs mit heftigen Schneefällen zu rechnen. Unwetter sind dort bezüglich massiver Verwehungen möglich.

Während dessen legt der Wind ordentlich zu. Diesbezüglich gibt es allerdings noch gewisse Unsicherheiten. Abgesehen vom Südosten Deutschlands liegen die Böen im Tiefland voraussichtlich irgendwo zwischen 50 und 85 km/h; im Bergland dementsprechend im Bereich zwischen 80 und 125 km/h. Konkretere Infos hierzu folgen.

Rückseitig der Warmfront folgt relativ zügig die Kaltfront. Diese erreicht die deutschen Grenzen im Westen voraussichtlich in der ersten Nachthälfte der Nacht zum Freitag. Somit trifft sie bis zum Freitagvormittag auf die östlichen Landesteile. Mit ihr kommen schauerartige Niederschläge auf, die besonders in den höheren Lagen zügig in Schnee übergehen. Dabei kann es lokal auch mal ein kurzes Gewitter geben. Aufgrund der anhaltenden kräftigen Böen dürften im Bergland Schneeverwehungen wieder ein großes Thema sein. Möglicherweise befinden wir uns hier erneut im Unwetterbereich.

Auch im Laufe des Freitags bleibt uns die riskante Wetterlage sehr wahrscheinlich erhalten. Neue Niederschläge erreichen uns dabei aus nordwestlichen Richtungen.

Sturmlage mit Regen und Schnee am 12. und 13. Dezember 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
21
Tags: