Tippe um zu suchen

Allgemein Schnee Sturm | Orkan Unwetter

Stürme bringen heftige Böen, Schnee und Gewitter

Jannis Schneider 8. März 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Zuletzt aktualisiert am

Das bereits begonnene Wochenende wird durchweg stürmisch. Grund dafür sind kleinräumige Tiefdruckgebiete mit markanten Sturmfeldern. Dabei ist am Sonntag eine Unwetterlage möglich.

Das erste Wellentief, welches sich südlich des Tiefs Dragi bildet, erwartet uns bereits am Samstag, 9. März. Es erfasst mit seinem Sturmfeld hauptsächlich einen breiten Streifen vom Emsland und dem Niederrhein bis zum östlichen Brandenburg und nach Sachsen. Dort kann es zumindest kurzzeitig (1 bis 2 Stunden) schwere Sturmböen um 90 km/h bis in tiefe Lagen geben. In den dortigen Hochlagen ist mit Orkanböen um 125 km/h und in Gipfellagen mit schweren Orkanböen über 130 km/h zu rechnen.

Am Sonntag, 10. März, und in der Nacht zum Montag ist eine schwere Sturmlage wahrscheinlich. Hierbei handelt es sich voraussichtlich um gleich zwei Wellentiefs, deren Sturmfelder quasi zusammenwachsen und somit einen großen Sturm-Bereich bilden. Dabei ist noch nicht sicher, ob das erste Tief nur den Süden Deutschlands erfasst oder bereits auf einen Großteil von Deutschland Einfluss hat. Das zweite Tief dagegen trifft mit hoher Wahrscheinlichkeit das gesamte Bundesgebiet.

Im Bereich der beiden Tiefs sind flächig Sturmböen bis ins Tiefland möglich. Regional (Regionen noch nicht genau eingrenzbar) sind schwere Sturm- oder gar orkanartige Böen zwischen 90 und 110 km/h denkbar. Für die Gebirge bedeutet dies orkanartige Böen und Orkanböen zwischen 110 und 130 km/h; teils auch etwas darüber. In Gipfellagen ab 600 m sind schwere Orkanböen über 140 km/h zu erwarten.

Neben Sturm und Orkan stehen auch kräftige Schauer auf dem Plan. Diese fallen anfangs überwiegend als Regen, ab dem Sonntagabend zunehmend als Graupel und Schnee. Auch kurze Gewitter sind möglich. In der Nacht zum Montag können sich aus den Schauern auch kleine Niederschlagsgebiete bilden. Aufgrund dessen ist in Lagen oberhalb 400 m mit nennenswerten Neuschneemengen zu rechnen. Diese können durchaus zwischen 5 und 12 cm betragen. Wegen der weiterhin kräftigen Böen sind Schneeverwehungen sehr wahrscheinlich. Am Montag, 11. März, ist mit weiteren Schneefällen zu rechnen.

Sturmlage am 9. März 2019
schwere Sturmlage am 9. März 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
Tags: