Tippe um zu suchen

Allgemein Gewitter Unwetter

Droht uns eine Unwetter-Welle?

Jannis Schneider 21. Mai 2018

21.05.2018 – 16:27 MESZ

Am verlängerten Pfingstwochenende gab es nur wenige Schauer und Gewitter. Da kann man wirklich von Glück reden, denn bereits am Dienstag, 22. Mai, steigt das Gewitterrisiko rasant an. Nachfolgend sind täglich Gewitter in der Bundesrepublik zu erwarten. Dabei könnte es eine richtige „Unwetter-Welle“ geben.

Ab jetzt ist Schluss mit der Ruhe. Ab Dienstag, 22. Mai, entstehen wieder kräftige Schauer und Gewitter; ganz besonders in der Südwesthälfte Deutschlands. Eng begrenzt sind dann sogar unwetterartige Entwicklungen im Bereich des Möglichen. Es kann also durchaus zu höheren Blitzraten, Hagel, Platzregen und stürmischen Böen kommen.

Am Mittwoch und Donnerstag (23. und 24. Mai) liegt der Schwerpunkt der Gewitter in der Mitte und im Süden Deutschlands. Bevorzugt am Donnerstag besteht die Gefahr einer Unwetterlage mit dem Potential für hohe Blitzarten, Hagel, Platzregen und stürmischen Böen. Auch in den Nächten sind teilweise noch Gewitter unterwegs.

Kräftige Gewitter am 22. Mai 2018
Kräftige Gewitter am 23. Mai 2018
Unwetterlage am 24. Mai 2018

Richtig spannend wird es voraussichtlich ab Freitag, 25. Mai. Dann nimmt der Energiegehalt der Luft bei steigenden Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit nochmals markant zu. Besonders am Wochenende ist nach jetzigem Stand das Potential für schwere Unwetterlagen gegeben. Auch danach kann es aufgrund der wohl weiterhin explosiven Luftmasse zu beachtlichen Gewitterlagen kommen. Natürlich ist aufgrund des großen Vorhersagezeitraums noch keine genau Prognose möglich. Sehr hohe Blitzraten, großen Hagel, heftigen Platzregen und Sturmböen kann man sich aber schon mal als Schlagwörter merken.

Unwetter-Welle?

Derzeit kann man davon ausgehen, dass uns in nächster Zeit täglich Unwetter begleiten werden. Dabei gibt es nicht unbedingt jedes mal eine Unwetterlage. Es ist aber durchaus möglich, dass uns diese feuchtwarme, teils auch heiße Luftmasse mit heftigen Gewittern bis Anfang Juni erhalten bleibt.

Tags:
Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar