Tippe um zu suchen

Allgemein Trend

Mehrere Kaltlufteinbrüche nächste Woche

Jannis Schneider 14. Januar 2022
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1

Nächste Woche geht es verbreitet kälter zu. Mit gleich mehreren Kaltluftvorstößen kann es dann auch in tiefen Lagen immer mal wieder schneien. Regional ist zudem Dauerfrost möglich.

Das Thema “Tieflandwinter” bleibt weiterhin Hauptbestandteil unserer Berichte. Schon am kommenden Montag, 17. Januar, sorgt eine Kaltfront für sinkende Temperaturen. Trotzdem sind in tiefen und mittelhohen Lagen nachfolgend noch recht milde Temperaturen zu erwarten. Erst zur zweiten Wochenhälfte – man kann sich den Donnerstag, 20. Januar, vormerken – dürfte es mit einer weiteren Kaltfront auch in tieferen Lagen kalt genug sein, dass auch hier häufiger Schnee fällt.

Aktuellen Berechnungen nach müssen wir uns bis Monatsende immer wieder auf Kaltlufteinbrüche einstellen. Schnee bis ins Tiefland dürfte es also immer wieder geben. Eine länger bleibende Schneedecke sehen wir für Lagen unterhalb 200 m allerdings trotzdem nicht. Die Böden sind hier größtenteils zu warm, sodass der Schnee schon bei geringen Plustemperaturen schmilzt. Im Bergland ist derweil mit einer wachsenden Schneedecke zu rechnen.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1
Tags: