Tippe um zu suchen

Allgemein Strenger Frost

Strenger Frost: So kalt werden die kommenden Nächte

Jannis Schneider 17. Januar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
11

Das sich intensivierende Hoch “Ekart” beansprucht in den kommenden Tagen einen großen Teil von Europa. Dabei strömt langsam kältere Luft zu uns, weswegen verbreitet mit Nachtfrost zu rechnen ist.

Das Hochdruckgebiet “Ekart” entsteht derzeit über den britischen Inseln und breitet sich bis Montag, 20. Januar, auf einen großen Teil von Europa aus. Allmählich kommt dadurch bei uns in Deutschland kältere Luft an, die in den kommenden Tagen verbreitet für Nachtfrost, regional aber auch für Dauerfrost sorgt.

Die Temperatur-Verteilung ist bis kommenden Freitag, 24. Januar, immer recht ähnlich. In der Südhälfte kalt mit Höchstwerten von häufig um oder unter +5 Grad, in der Nordhälfte milder. Die Tiefstwerte liegen dabei allgemein häufig um oder unter dem Gefrierpunkt. In der Mitte und im Süden Deutschlands muss man meist mit Werten zwischen -1 und -4 Grad rechnen. Im dortigen Bergland sind aufgrund dessen auch Tiefstwerte zwischen -4 und -10 Grad denkbar. Die tiefsten Werte gibt es dabei in höher gelegenen Flusstälern.

Dauerfrost gibt es während der gesamten Lage meist nur ab etwa 500 bis 600 m. Sollte sich allerdings auch tagsüber Hochnebel halten, besteht selbst im Tiefland die Gefahr von Dauerfrost!

Frost Hoch Ekart Ende Januar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
11
Tags: