Tippe um zu suchen

Allgemein Gewitter Unwetter

Unwetterlage am Donnerstag und Freitag durch schwere Gewitter

Jannis Schneider 3. Juni 2018

03.06.2018 – 20:46 MESZ

Die Feuchtigkeit der Luft nimmt in den kommenden Tagen wieder zu. Aufgrund dessen sind besonders im Süden Deutschlands wieder teils kräftige Schauer und Gewitter möglich. Ab Donnerstagmittag könnte es eine Unwetterlage geben.

Die Hitzewelle hat bereits begonnen. Schauer sind derzeit eine Seltenheit; doch das bleibt nicht so. Im Laufe der Woche steigt die Luftfeuchte stetig an. Am Dienstag, 05. Juni, halten sich dann im Süden Deutschlands erste Schauer und Gewitter auf; am Mittwoch, 06. Juni, kann es dann dann auch in der Mitte Blitz und Donner geben. Zum Mittwochabend sind im Süden sogar wieder unwetterartige Entwicklungen denkbar.

Der Donnerstag, 07. Juni, könnte dann eine Unwetterlage bringen. Bereits in den Vormittagsstunden sind in der Südwesthälfte Deutschlands kräftige Schauer und Gewitter denkbar. Diese intensivieren sich sehr wahrscheinlich zum Mittag hin und ziehen Richtung Nordosten zur Landesmitte. Am Nachmittag und Abend sind somit in der Mitte und im Süden kräftige bis örtlich unwetterartige Gewitter zu erwarten. Dabei kann es hohe Blitzraten, Hagel, Platzregen und kurzzeitig Sturmböen geben.

Voraussichtlich halten die Schauer und Gewitter mit örtlichem Unwetterpotential auch noch in der Nacht zum Freitag an. Dabei können sie auch den südlichen Norden Deutschlands erreichen. Auch am Freitag ist lokal mit Unwetter zu rechnen. Eine Beruhigung der Lage gibt es nach jetzigem Stand erst am späten Freitagabend. Wie lange diese anhält, ist noch nicht sicher, da uns die feucht-warme Luft wohl auch in den Folgetagen erhalten bleibt.

Mögliche Warnkarte für den 07. Juni

Tags:
Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar