Tippe um zu suchen

Allgemein Schauer / Gewitter

Tief „Rosemarie“: Am Donnerstag lokal kräftige Gewitter

Jannis Schneider 23. Juni 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
6

Zuletzt aktualisiert am

Nach einigen trockenen Tagen gelangt ab Donnerstag, 25. Juni, mit dem Tief „Rosemarie“ wieder feuchtere Luft nach Deutschland. Dabei entstehen regional kräftige Gewitter.

Die ruhige Phase ist in einigen Regionen bald wieder vorbei. Kräftige Gewitter sorgen am Donnerstag, 25. Juni, teils für Unruhen. Kleiner Hagel (< 1,0 cm) und Platzregen (um 30 l/m² in kurzer Zeit) sind dabei möglich. Die Gewitter ziehen dabei über Sachsen, Brandburg/Berlin, Thüringen und Sachsen-Anhalt und breiten sich zum Abend auch auf Niedersachsen/Bremen und das nördliche Nordrhein-Westfalen aus. Auch der Norden Hessens kann betroffen sein.

Im Laufe des Abends lösen sich die Schauer und Gewitter dann recht zügig auf, sodass die Nacht zum Freitag, 26. Juni, warnfrei verläuft.

Mögliche Unwetterlage ab Freitagabend

Ab Freitagabend zieht aus südwestlichen Richtungen eine Konvergenzlinie (Bereich an dem zwei Luftmassen zusammenströmen) auf und sorgt im weiteren Verlauf in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz/Saarland und in Nordrhein-Westfalen für kräftige Gewitter. Dabei sind Unwetter möglich. Aufgrund dessen kann man sich hier und später auch in den Regionen weiter östlich auf eine unruhige Nacht zum Samstag einstellen. Rückseitige folgt dann zusätzlich noch eine Kaltfront.

Tief Rosemarie bringt am 25. Juni 2020 Gewitter
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
6
Tags: