Tippe um zu suchen

Allgemein Schnee

Tief „Günther“ bringt ab Freitagabend Schnee

Jannis Schneider 15. November 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
31

Zuletzt aktualisiert am

Das Tief „Günther“ liegt bereits über Deutschland. Derzeit hat es drei Tiefdruck-Kerne, wobei der dritte uns im Laufe des Freitags erreicht und regional für schauerartige Schneefälle sorgt.

Das Tief „Günther“ liegt mit drei Tiefdruck-Kernen über einem Großteil von Europa. Der dritte Kern – Also „Günther III“ – ist in der Nacht zum Freitag entstanden und verlagert sich nun über Bayern. Dessen Warmfront sorgt am Freitagmittag in den östlichen Landesteilen für Höchstwerte von örtlich bis zu 14 Grad. Mit weiterer Verlagerung des Tiefs gelangen wir allerdings zunehmend in den Bereich der Kaltfront, welche ab dem späten Nachmittag den deutschen Alpen erste Schneefälle bringt.

Aufgrund der Temperaturgegensätze im Rahmen der Kaltfront entstehen im Laufe des Abends in einem Streifen von den Alpen, über Franken, Hessen und Thüringen, bis zum Rothaargebirge schauerartige Niederschläge. Diese fallen anfangs nur ab 400 bis 500 m als Schnee. Die Schneefallgrenze sinkt in der Nacht zum Samstag allerdings vielerorts bis auf unter 100 m ab, sodass es auch im Tiefland Schnee geben kann.

Dabei erreicht das Niederschlagsgebiet auch Sachsen-Anhalt, das südliche Niedersachsen und Ostwestfalen. Unterhalb 300 m haben wir es allerdings fast durchweg mit nassen Flocken zu tun. Oberhalb davon muss dagegen häufiger mit einer Schneedecke gerechnet werden. Diese kann bis zum Samstagmorgen 0,5 bis 3 cm dick sein. Ab etwa 600 m können dagegen durchaus 4 bis 9 cm Neuschnee fallen.

Tief Günther bringt am 15. und 16. November 2019 Schnee
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
31
Tags: