Tippe um zu suchen

Allgemein Report Sturm | Orkan

So zog das Tief „Uwe“ über Deutschland

Jannis Schneider 11. Februar 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Zuletzt aktualisiert am

Das Sturmtief „Uwe“ zog am Sonntag, 10. Februar, und Montag, 11. Februar, über Deutschland und brachte dabei dem Süden teils schwere Sturmböen bis in tiefere Lagen.

Das Sturmtief „Uwe“ fiel schwächer aus als erwartet. Im Großen und Ganzen war die Lage aber auch selbst ein Tag vorher noch nicht komplett abschätzbar. Trotzdem wurden im Süden der Bundesrepublik lokal schwere Sturmböen um 90 km/h bis in tiefere Lagen gemessen. In den höheren Lagen wehte der Wind nicht selten in Orkanstärke. Bundesweiter Spitzenreiter war der Feldberg im Schwarzwald mit einer schweren Orkanböe von 148 km/h.

Auch in den übrigen Gebieten des Landes wehte ein ruppiger Wind. So gab es besonders in der Mitte Deutschlands immerhin stellenweise stürmische Böen oder Sturmböen zwischen 65 und 80 km/h bis ins Tiefland. Im dortigen Bergland wurden häufig Sturm- und schwere Sturmböen gemessen; vorübergehend gab es auch orkanartige Böen. Am Brocken reichte es kurzzeitig für sage und schreibe 137 km/h – eine schwere Orkanböe.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
Tags: