Tippe um zu suchen

Allgemein Gewitter

Feuchte Hitze sorgt für Schauer und Gewitter

Jannis Schneider 12. Juli 2018

12.07.2018 – 19:20 MESZ

Im Gegensatz zu der vergangenen Hitzewelle haben wir es diesmal mit einer feuchten Hitzewelle zu tun. Dabei sind wolkenlose Tage nahezu ausgeschlossen. Hier und da kann es zudem immer mal wieder ein Schauer oder ein Gewitter geben.

Die trockene Hitze war ein hartes Stück für die Natur. Da ist es ein Lichtblick, dass es sich bei der aktuellen Lage um eine feuchte Hitzewelle handelt. Die Luftfeuchtigkeit ist also deutlich höher, was aber auch die Bildung von Schauern und Gewittern begünstigt. So sind zum Beispiel am Samstag, 14. Juli, in der Mitte und im Süden Deutschlands einzelne Schauer und Gewitter möglich.

Kräftigere Entwicklungen sind von Montag, 16. Juli, bis Mittwoch, 18. Juli, zu erwarten. Gewitter sind in diesem Zeitraum dann überall in Deutschland möglich. Dabei kann es örtlich auch mittelhohe Blitzraten, kleinen Hagel, Platzregen und stürmische Böen geben.

Unwetter gibt es – wenn überhaupt – nur ganz eng begrenzt. Im Falle eines Unwetters kann es aber hohe Blitzraten, Hagel, Platzregen und Sturmböen geben.

Tags: