Tippe um zu suchen

Allgemein Schnee

Winterwetter: Nächste Woche Schnee bis ins Tiefland

Jannis Schneider 21. Februar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1

In den kommenden Tagen stehen wieder mehrere Sturmlagen auf dem Plan. Rückseitig fließt ab Dienstagabend, 25. Februar, deutlich kältere Luft zu uns, sodass man selbst im Tiefland mit Schneefällen rechnen muss.

Am Samstag, 22. Februar, und Sonntag, 23. Februar, stehen insgesamt zwei regionale Sturmlagen auf dem Plan. Am Rosenmontag dürfen wir zum Glück durchatmen, ehe es am Dienstag, 25. Februar, erneut windig oder stürmisch wird. Dann passiert allerdings etwas Entscheidendes, weswegen sich die Wetterlage hierzulande komplett umstellt.

Rückseitig einer Kaltfront fließt deutlich kältere Luft zu uns, während sich ein Azorenhoch aufbäumt und somit Atlantiktiefs blockiert. Somit steht uns ein Wintereinbruch bevor. Im Endeffekt erwarten wir genau die Konstellation von Hoch- und Tiefdruckgebieten, die sich Winter-Fans schon seit Wochen und Monaten wünschen. Dabei muss man nämlich auch in tiefen Lagen mit Schneeflocken rechnen.

Wie viel Neuschnee erwarten wir?

Genaue Neuschneemengen lassen sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nennen, da es sich häufiger auch um schauerartige Schneefälle handelt, die in unterschiedlichen Intensitäten auftreten können. Unterhalb 200 m Höhe wird es aber sehr wahrscheinlich überwiegend nur für nasse Flocken reichen, während man sich in mittelhohen Lagen zwischen 200 und 400 m auf ein paar Zentimeter Neuschnee freuen (oder eben nicht) darf. In den Hochlagen sind aufgrund dessen durchaus nennenswerte (deutlich zweistellig) Neuschneemengen möglich.

Wintereinbruch Ende Februar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1
Tags: