Tippe um zu suchen

Allgemein Trend

Wettergefahren bis zum Monatswechsel

Jannis Schneider 19. November 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
21

Zuletzt aktualisiert am

Der November war bisher teils herbstlich, teils früh-winterlich. Doch der restliche Teil des Monats wird milder, aber auch trockener. Müssen wir trotzdem mit Wettergefahren rechnen?

Nach den Schneefällen, die besonders im höheren Bergland für eine zeitweilige Schneedecke gesorgt haben, wird es derzeit langsam aber sicher milder, sodass der Schnee in den jeweiligen Regionen taut. Bis zum Ende des Monats bleibt es voraussichtlich bei dieser etwas milderen Lage, sodass weiterer Neuschnee vorerst unwahrscheinlich ist. Schuld an der recht eintönigen Lage sind die aktuellen Positionen der Hoch- und Tiefdruckgebiete. Das Tief „Jörg“ über dem Nordatlantik ist nahezu genauso weit weg, wie das Hoch „Quincy“ über Osteuropa. Wir befinden uns meteorologisch gesehen quasi im Nirgendwo.

Allerdings befinden wir uns aber auch noch in der Zeit, die man mit Herbststürmen und Regen verbindet. Doch diese Wetterereignisse bleiben in nächster Zeit komplett aus. Grund dafür ist die bereits oben genannte Wetterlage mit der ungünstigen Konstellation von Hochs und Tiefs.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
21
Tags: