Tippe um zu suchen

Allgemein Trend

Wettertrend: Schauer und Gewitter an der Tagesordnung

Jannis Schneider 9. Juni 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1

Zuletzt aktualisiert am

Wir erleben seit einigen Tagen eine Berg-und-Talfahrt. Erst wird es heiß, dann schwül mit Unwettern, dann wieder kühler. In nächster Zeit ist die ein oder andere brenzlige Wetterlage möglich.

Nachdem das Gewittertief „Jörn“ am Dienstag, 11. Juni, abgezogen ist, kehrt nur regional Ruhe ein. Im Osten, in der Mitte und im Süden Deutschlands bilden sich nämlich im Laufe des Tages neue Schauer und Gewitter, die kräftig sein können. Punktuelle Unwetter sind im Osten des Landes denkbar.

Am Mittwoch, 12. Juni, gibt es in der Osthälfte Deutschlands weitere Schauer und Gewitter, während das Potential für Gewitter in der Westhälfte nur sehr gering ist.

Eine spannende Wetterlage könnte uns dann am Donnerstag, 13. Juni, und Freitag, 14. Juni, bevorstehen. Am Donnerstag kommen im Laufe des Tages aus Südwesten Gewitter auf. Diese entstehen durch die Konvergenz (Schauer-/Gewitterlinie) eines nahenden Gewittertiefs. Dieses erreicht uns mit seiner Kaltfront voraussichtlich am Freitag. Eine Unwetter- oder gar schwere Unwetterlage ist hier durchaus denkbar.

Im Anschluss bleibt es sehr wahrscheinlich bei einer gewittrigen Lage.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1
Tags: