Tippe um zu suchen

Allgemein Sturm | Orkan

Diese Spitzenböen brachte Sturm „Vaia“

Jannis Schneider 31. Oktober 2018

31.10.2018 – 18:06 MEZ

Das Sturmtief „Vaia“ zog am Dienstag, 30. Oktober, über Deutschland und brachte vielen Regionen stürmische Böen oder gar Sturmböen. Im Bergland gab es dabei schwere Sturmböen; sogar die ein oder andere Orkanböe konnte gemessen werden.

Bisher gab es im diesjährigen Herbst nicht so viel Wind. Das letzte Sturm- beziehungsweise Orkantief zog am 23. September über uns Hinweg. Wir hatten also in der Zwischenzeit über einen Monat Pause.

Das Sturmtief „Vaia“ zog aus Süden von Italien nach Nordwesten zur Nordsee. Dabei überquerte es die Bundesrepublik Deutschland und verursachte in einigen Regionen stürmische Böen oder Sturmböen bis in tiefe Lagen. Im Bergland gab es oberhalb etwa 400 m häufig Sturm- oder schwere Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h. Kurzzeitig konnten in freien Gipfellagen aber auch Orkanböen gemessen werden. Am Brocken und am Feldberg (Schwarzwald) reichte es sogar für beachtliche schwere Orkanböen.

Einige Spitzenböen im Überblick

Brocken 155km/h
Feldberg (Schwarzwald) 137km/h
Zugspitze 131km/h
Schmücke 104km/h
Fichtelberg 104km/h
Wasserkuppe 101km/h
Großer Arber 101km/h
Weinbiet 94km/h
Hohenpeißenberg 93km/h
Hoherodskopf 91km/h
Tags: