Tippe um zu suchen

Allgemein

Verbreitet Schnee: Kommt bald der Tieflandwinter?

Jannis Schneider 10. Januar 2022
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1

Es lohnt sich derzeit in die Glaskugel zu schauen. Nach einer recht ruhigen Phase kann es nämlich zum Ende des zweiten Januar-Drittels einen nennenswerten Kaltluftvorstoß geben. Ist das der Beginn des Tieflandwinters?

Viele Regionen haben in diesem Winter bisher nur wenige Flocken gesehen. Viel Schnee gab es bisher nur oberhalb etwa 400 bis 500 m. Doch dies könnte sich mit etwas Glück schon bald ändern. Für Montag, 17. Januar, wird seit mehreren Tagen ein Kaltlufteinbruch aus nördlicher bis nordöstlicher Richtung berechnet. Dieser könnte selbst in tieferen Lagen für Schnee und Dauerfrost sorgen. Im Bergland würde die Schneedecke weiter wachsen.

Die Kaltfront wurde bei einzelnen Rechnungsläufen aber auch schon gebremst. Mit dieser Variante würde die Front nur teilweise oder gar nicht über Deutschland ziehen. Die Vorhersage würde sich dadurch erheblich ändern (von eisiger Kälte und Schnee zu nasskaltem Schmuddelwetter). Die kalte Variante zeigt sich in den derzeitigen Berechnungen aber häufiger, als die milde. Fans von Schnee und Wintersport können also weiter auf einen Tieflandwinter hoffen.

Kaltlufteinbruch 17. Januar 2022
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1
Tags: