Tippe um zu suchen

Allgemein Trend

Glaskugel: Nach Weihachten mild oder frostig?

Jannis Schneider 19. Dezember 2021
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
11

Die Lage an Weihnachten ist weiterhin recht unsicher. Dennoch lohnt es sich einen Blick auf die Situation bis zum Jahreswechsel zu werfen, denn hinsichtlich Schnee sind durchaus einige Überraschungen denkbar.

Eine spannende Lage steht an den Weihnachtsfeiertagen an. Eine Warmfront bringt voraussichtlich schon ab den Nachmittagsstunden des 23. Dezember Schnee und gefrierenden Regen, der durchaus verbreiteter markant ausfallen kann. Selbst unwetterartige Entwicklungen können wir regional nicht ausschließen. Nachfolgend strömt wieder mildere Luft nach Deutschland. Allerdings handelt es sich dabei wahrscheinlich nur um ein kurzes Intermezzo, denn pünktlich nach Weihnachten könnte schon wieder kältere Luft zu uns strömen.

Bei weiterem Tiefdruckeinfluss wären bei dieser Lage sogar Schneefälle bis in tiefe Lagen möglich. Im Bergland gäbe es durchaus häufiger nennenswerte Neuschneemengen. Trotzdem versucht die milde Luft von Südwesten her immer wieder nach Deutschland zu gelangen. Eine einzige Instabilität reicht und in Deutschland herrscht wieder Tauwetter. Dabei würde es beim Übergang zur milden Luft mit hoher Wahrscheinlichkeit auch wieder Schnee und/oder gefrierenden Regen geben. Die Lage bleibt also auch nach Weihnachten spannend.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
11
Tags: