Tippe um zu suchen

Allgemein

Tiefstwerte teils nahe der Frostgrenze

Jannis Schneider 4. Juni 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1

Zuletzt aktualisiert am

Nach der Kaltfront des Tiefs „Juliane“ ist es bundesweit kühler geworden. In den Nächten kratzen die Tiefstwerte dabei in einigen Regionen sogar an der Frostgrenze!

Über Europa liegen mehrere Tiefdruckgebiete, die zusammen einen Komplex bilden. Dabei strömt warme Luft nach Osteuropa, während die übrigen Teile Europas zum Großteil mit Kaltluft versorgt werden. Dementsprechend machen sich hierzulande derzeit auch kühlere Temperaturen bemerkbar, wobei die Höchstwerte anfangs selbst im Tiefland unter 20 Grad liegen können. Dabei gibt es verbreitet immer wieder Schauer.

Spannend sind bei der Lage vor allen Dingen die Tiefstwerte. Diese können nämlich besonders im Bergland der Mitte Deutschlands teils bei um +3 Grad liegen. Selbst in tieferen Lagen sind einstellige Werte keine Seltenheit. Bergauf geht es dabei erst wieder zum kommenden Wochenwechsel. Dann erreichen uns schwül-warme und gewittrige Luftmassen.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1
Tags: