Tippe um zu suchen

Allgemein Feiertage

Wie wird das Wetter an Rosenmontag?

Jannis Schneider 22. Februar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Am Montag steht für Jecken und Narren ein wichtiger Feiertag an: Der Rosenmontag. Da dann die meisten Umzüge stattfinden, spielt das Wetter natürlich eine wichtige Rolle. Bleibt es ruhig oder müssen wir uns auf Wettergefahren einstellen?

Zahlreiche Hochburgen sind im Karnevals- und Fastnachtsfieber. Am Fastnachtssonntag müssen sich Jecken und Narren leider auf eine ordentliche Sturmlage einstellen. Wir haben bereits ausführlich darüber berichtet. Jedoch finden die meisten Umzüge am Rosenmontag statt. Dabei kann man wirklich von Glück sprechen, denn am Montag liegt Deutschland zwischen zwei Sturmtiefs, weswegen es deutlich ruhiger zugeht.

Trotzdem ist es regional zeitweise windig. So sind am frühen Morgen im Osten Deutschlands noch die letzten Böen des Sturmtiefs “Yulia” unterwegs. Am Vormittag und Mittag – wo die meisten Umzüge stattfinden – ist es dagegen – was Wind angeht – fast bundesweit ruhig! Erst in den Nachmittagsstunden kommt aufgrund des Tiefs “Zehra” von Westen her ein neues Windfeld auf, welches am Abend und in der Nacht zum Dienstag der Mitte und dem Norden Deutschlands in tiefen Lagen starke bis stürmische Böen bringt.

Allerdings kommen auch Niederschläge auf. Im Süden Deutschlands fällt dabei von Beginn an Regen. Im Westen Deutschlands kommt am Montagmorgen ebenfalls Regen auf, welcher sich zum Vormittag und Mittag auch auf die mittleren Landesteile ausbreitet. In höheren Lagen kann es auch nassen Schnee oder gar gefrierenden Sprühregen geben. Überwiegend handelt es sich allerdings um Niederschläge leichter Intensität.

Wetter Rosenmontag 2020

Die Karte zeigt, wo es bei den Umzügen keine Wettergefahren gibt (grün) und wo es zeitweise zu Windböen oder gefrierendem Regen kommen kann (gelb).

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
Tags: