Tippe um zu suchen

Wissenswertes

So werden Windstärken berechnet

Jannis Schneider 8. Februar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
2

Es gibt zum einen die Angabe der Windgeschwindigkeit in einer Einheit wie km/h, kn oder m/s. Doch oft hört man auch zum Beispiel Angaben wie „Windstärke 8“. Was bedeutet das und ab wann wird es gefährlich?

Die Windstärken-Skala, welche von 0 bis 12 reicht, nennt man Beaufort-Skala. Sie wurde von Francis Beaufort entwickelt und wird seit 1837 offiziell eingesetzt. Sie dient im Allgemeinen dazu, Windverhältnisse einfacher darzustellen. Zwar wurde die Skala im Jahre 1935 bis auf Windstärke 17 erweitert, jedoch verwendet man trotzdem meist nicht mehr als die ursprünglichen 13 Windstärken. Weht der Wind deutlich stärker als Windstärke 12, so wird aufgrund dessen oft „12+“ angegeben.

Wie ist die Skala aufgeteilt und wann wird es gefährlich?

Smartphones aufgrund der besseren Ansicht bitte quer nehmen!

WindstärkeGeschwindigkeit (km/h)GefahrenWarnstufe bei Unwetter24.net
00 bis 1 km/hGrün
12 bis 5 km/hGrün
26 bis 11 km/hGrün
312 bis 19 km/hGrün
420 bis 28 km/hGrün
529 bis 38 km/hGrün
639 bis 49 km/hGrün
750 bis 61 km/hdürre Äste brechenGelb
862 bis 74 km/hgrößere Äste brechenOrange
975 bis 89 km/hzahlreiche Äste brechen; kleinere Gegenstände können umherfliegenOrange
1090 bis 102 km/hsichtbare Schäden an Baumkronen; mittelgroße Gegenstände können umherfliegenOrange
11103 bis 117 km/habgestorbene Bäume stürzen zahlreich um; einzelne gesunde Bäume können stark beschädigt werden oder gar umstürzen; größere Gegenstände können umherfliegen; geringe Schäden an Dächern möglichRot
12ab 118 km/hBäume stürzen um; nennenswerte Schäden an DächernRot
12+über 130 km/hBäume stürzen um; große Schäden an Dächern möglichDunkelrot
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
2