Tippe um zu suchen

Allgemein Trockenheit

Niederschläge: Wo die Trockenheit noch anhält

Jannis Schneider 2. September 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1

Zuletzt aktualisiert am

Auch wenn man sie nicht mehr konkret nennt; es gibt sie noch, die Trockenheit. In den kommenden Tagen wird sie allerdings durch die herbstliche Wetterlage gelindert – jedoch nicht überall.

Auch wenn es sich gar nicht mehr so anfühlt; es ist verbreitet noch viel zu trocken. Zum Glück kommen im Laufe des Mittwochs, 4. September, aus Nordwesten Niederschläge auf. Auch die Folgetage werden dann sehr wechselhaft und es fällt immer wieder Regen; in höchsten Lagen (meist ab etwa 700 m) vorübergehend auch mal Graupel oder Schneeregen. In den Hochalpen beginnt es dann sogar für etwas längere Zeit zu schneien.

Bis zum Ende der Woche kommen somit besonders in den Alpen und in der Nordwesthälfte Deutschlands verbreitet um oder mehr als 15 Liter pro Quadratmeter an Niederschlag zusammen. In den Staulagen der Alpen und des Rothaargebirges können es auch mehr als 30 Liter pro Quadratmeter sein. Am nassesten ist es allerdings im Nordsee-Umfeld mit durchaus möglichen 60 bis 80 Liter pro Quadratmeter. Sorgenkind ist dabei die Südosthälfte Deutschlands. Dort fallen im Zeitraum – abgesehen eben vom Bergland – meist nicht einmal zehn Liter pro Quadratmeter Niederschlag. Gerade die Regionen im äußersten Osten gelten sowieso schon seit längere Zeit als „Trocken-Pol“ Deutschlands.

Trockenheit Anfang September 2019
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1
Tags: