Tippe um zu suchen

Allgemein Trend

Trotz Milde: Warum der Winter noch nicht vorbei ist

Jannis Schneider 4. Februar 2019

Zuletzt aktualisiert am

In den kommenden Tagen setzt sich mildere Luft durch. Damit steigen die Höchstwerte in einigen Tieflagen bis auf etwa 15 Grad an. Trotzdem ist der Winter noch nicht abgehakt.

Trotz der aufkommenden milden Luft mit Höchstwerten von lokal 15 Grad kann man den Winter noch nicht abhaken. Zwar lässt sich sagen, dass uns die milde Phase für mindestens eine Woche erhalten bleibt; die Kaltluft ist allerdings gar nicht so weit weg.

Somit braucht es Mitte Februar nicht viel, um einen Kälteeinbruch zu erzeugen. Über dem Europäischen Nordmeer und dem Nordpolarmeer liegen zu diesem Zeitpunkt sehr wahrscheinlich viele Tiefdruckgebiete. Diese allein können die Kälte nicht zu uns bringen. Allerdings ziehen aus westlichen Richtungen häufig Atlantik-Tiefs auf. Im „Teamwork“ mit den Tiefs nördlich von uns ist ein Kälteeinbruch dann wieder deutlich wahrscheinlicher, da die Kaltluft ohne Hindernisse nach Mitteleuropa gelangen kann.

Kälteeinbrüche sind also trotz der deutlichen Milderung weiterhin möglich. Immerhin haben wir ja auch erst Anfang Februar.

Das Diagramm zeigt die möglichen Wetterlagen Mitte Februar 2019. Die Wahrscheinlichkeit ist in % angegeben.

So würde es Mitte Februar einen Kälteeinbruch geben:

Mögliche Wetterlage Mitte Februar 2019
Tags: