Tippe um zu suchen

Allgemein Glatteis

Achtung Glätte! Regional gibt es gefrierenden Regen

Jannis Schneider 27. Februar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Zuletzt aktualisiert am

Am Freitag zieht das Tief “Bianca” rasch nach Osten ab. Nachfolgend steht die Warmfront des Tiefs “Charlotte” vor der Tür. Diese bringt anfangs Dauerschneefälle und regional sogar gefrierenden Regen.

Nach den kräftigen Schneefällen kehrt vorübergehend Ruhe ein. Doch ein neues Tief steht bereits vor der Tür. Dabei handelt es sich um das Tief “Charlotte”, welches den Westen Deutschlands am Freitagabend mit seiner Warmfront erreicht. Anfangs schneit es dabei bis in tiefere Lagen, sodass man oberhalb 200 bis 300 m erneut mit Neuschnee rechnen muss.

Im Laufe des Freitagabends und in der Nacht zum Samstag, 29. Februar, kommt die Front weiter ostwärts voran, wobei in Hessen, Thüringen, Sachsen und Bayern oberhalb 300 m die Gefahr von gefrierendem (Schnee-)Regen besteht. Regen oder Schneeregen fällt dort also auf die gefrorenen Böden und bildet eine Glatteisschicht.

Gefrierender Regen Nacht zum 29. Februar 2020
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
Tags: